Allerlei

Konfirmationskarte

07:59


Für die Tochter meines Patenonkels hab ich eine Konfirmationskarte gebraucht, die farblich passend zum Erinnerungsalbum sein sollte.
Basis war diese tolle Postkarte, die in natura viel besser rauskommt, und hellpetrolfarbenes (oder wie heisst denn bitteschön diese Farbe???), strukturiertes Papier. 


Da ich ihren Konfirmandenspruch nicht kannte, hab ich mir kurzerhand selber einen ausgesucht, den ich schön fand. Muss ja nicht immer alles identisch sein....;O)))) Später hab ich noch die Bibelstelle reingeschrieben, die ich für´s Foto vergessen hatte. Auf der rechten Seite hab ich ein Stück Papier mit Stempelfarbe eingefärbt, mit einem Umschlag und einer Muschelschnecke versehen und von hinten so mit Washi angebracht, dass man das umklappen kann. Dahinter stehen unsere persönlichen Glückwünsche und Unterschriften.


Überall findet sich das Schneckenmotiv der Vorderseite wieder. Und mit Metallprägefolie (kennt die noch jemand? Was vor ein paar Jahren mal der große Renner...und da ja bekanntlich alles wiederkommt...grins) kann man tolle Dinge anstellen.....


 .......Muschelschnecken prägen......


......oder die gerade allseits so beliebten Federn :O).......die große ist gezeichnet und ausgeschnitten.


 Ich wünsche allen einen schönen Wochenstart!

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Liebe Corinna,
    die ist dir aber wirklich gelungen! Die Postkarte toll in Szene gesetzt, die Feder, die Farbkombi - gefällt mir wirklich gut. Metallfolie, hmm, die könnte man tatsächlich mal wieder einsetzen ...

    Liebe Grüße aus dem Haus voller Ideen
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Corinna!
    Eine wirklich schöne und etwas andere Karte zur Konfirmation! Sie ist mir gleich aufgefallen, weil meine Tochter meine Schnecke ist....
    Mit Metallfolien stanze und präge ich auch wieder seit einiger Zeit herum!!
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Corinna,
    was für eine wahnsinnig schöne Karte.Bin heute das erste Mal bei dir vorbei geschaut und werd dich im Auge behalten,denn du machst wirklich wunderschöne Sachen.Wie hast du denn die Schnecke geprägt?Würde mich über eine Antwort freuen.

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar, freut mich sehr, dass dir meine Sachen gefallen :0)
      Die Schnecke habe ich mit einem handelsüblichen Prägestift geprägt, du kannst aber auch einen Kugelschreiber oder das spitze Ende eines Pinsels benutzen. Basis ist eine Metallfolie, die es im Bastelladen gibt.
      LG Corinna

      Löschen